Infobutton

Aktuelles

Infobutton Close

– Freigegebene Schitourenrouten

Schitouren werden mit Verweis auf das bestehende Forstgesetz eingeschränkt!

In den letzten Wochen wurden durch Schitourengeher zahlreiche Jungkulturen teilweise zerstört und dadurch den Waldbesitzern massiver Schaden zugefügt.

Weiters wurden Ruhe- und Fütterungsgebiete der Wildtiere immer wieder im erheblichen Ausmaß gestört, dies in einer Zeit, in der sich viele Tiere aufgrund der großen Schneemenge in einer äußerst schwierigen Lage befinden.

Für eine nachhaltige Forstwirtschaft und aus Respekt vor der Natur, den Wildtieren und deren Rückzugsgebiete, ist in der momentanen Lage eine Einschränkung der Freizeitaktivität des Schitourengehens absolut notwendig, so Bgm. Matthias Krenn.

Daher sind ab sofort Schitouren und Schneeschuhwanderungen – mit Verweis auf das bestehende Forstgesetz – nur mehr begrenzt möglich. Im Ortsteil St. Oswald gibt es vier ausgewählte Routen mit attraktiver Streckenführung für Schitouren, für welche das Wegegebot gilt. Das Verlassen der Wege, beim Aufstieg und Abfahren ist, außer der zusätzlich freigegeben Zonen, nicht gestattet und muss bei Zuwiderhandeln mit einer Anzeige gerechnet werden.

Die Freizeitsportler sind selbstverständlich nach wie vor sehr willkommen und darf im Sinne des rücksichtsvollen Miteinanders um ausschließliche Benützung der nachstehend angeführten Routen ersucht werden:

Bildliche Übersicht der Schirouten

  • Route 1: Aufstieg über den Falkertweg vorbei am Falkerthaus Richtung Lärchenhütte und dann Richtung Hundsfeldhütte. Von dort kann mit dem Aufstieg auf den Falkert begonnen werden. Abgefahren werden kann über das Hundsfeld und ab Höhe Hundsfeldhütte herrscht wieder das Wegegebot. Ein Abkürzen oder Verlassen des Weges ist verboten.
  • Route 2: Aufstieg über den Falkertweg vorbei am Falkerthaus Richtung Lärchenhütte und weiter Richtung Hundsfeldhütte zur Steinhütte. Von dort kann mit dem Aufstieg auf den Steinnock begonnen werden. Abfahren kann man bis Höhe Hundsfeldhütte und ab dort gilt wieder das Wegegebot. Ein Abkürzen oder Verlassen des Weges ist verboten.
  • Route 3: Aufstieg über den Brunnachweg. Bis zur Bergstation Brunnach herrscht Wegegebot. Von der Bergstation geht es weiter Richtung Mallnock. Die Abfahrt findet über dieselbe Route statt und ab der Brunnach Bergstation kann über die Piste abgefahren werden. Ein Abfahren vom Mallnock über den Wald ist ausnahmslos verboten.
  • Route 4: Aufstieg über den Wanderweg Schafalm. Es gilt das Wegegebot und der Wanderweg darf nicht verlassen werden. Abgefahren werden kann Richtung Brunnachhöhe und anschließend über die Piste. Ein Abfahren vom Mallnock über den Wald ist ausnahmslos verboten.

 

Meine Gemeinde

Service

Servicetelefon:

+43(0)4240 8182

Serviceformular:

Zum Formular
Click to Drag